Warum solltest du genau JETZT anfangen dein Netzwerk aufzubauen? | FROKER.ME

Warum solltest du genau JETZT anfangen
dein Netzwerk aufzubauen?

Erfolgreich als Student netzwerken
So sicherst du dir deinen Traumjob

Dein Studium ist schon in einem fortgeschritten Stadium und du hast die ersten Semester erfolgreich hinter dich gebracht? Das ist definitiv ein Grund zur Freude! Doch gute Noten sind längst nicht alles, was für eine erfolgreiche berufliche Zukunft von Bedeutung ist. In vielen Studiengängen ist der Aufbau eines Netzwerkes aus Kontakten zu wichtigen Personen in der anvisierten Branche unverzichtbar. Doch viele Studenten unterschätzen den Wettbewerbsvorteil, der sich ihnen durch Networking eröffnet.

Und welche Personen sind das?

Das hängt natürlich von deinen Karriereplänen ab. Du solltest dir in einem ersten Schritt darüber bewusst werden, welchen Berufswunsch du anstrebst - und das am besten so spezifisch wie möglich. Denn auf diesem Wissen baust du dein Netzwerk auf, das grundsätzlich aus zwei Gruppen besteht. Die erste Gruppe bilden Weggefährte, also Leute, die sich in einer ähnlichen Lebensphase befinden wie du selbst. Mit ihnen kannst du dich über deine Ziele sowie die Herausforderungen austauschen, die dir aktuell im Weg stehen. Sie können dir Tipps geben, wie sie in deiner Situation handeln würden. Außerdem kannst du dich unter Umständen von ihrer Vorgehensweise inspirieren lassen, aus ihr Aspekte übernehmen, an die du im ersten Moment nicht gedacht hattest. Aus regelmäßigem Austausch ergeben sich für beide Seiten Vorteile.

Schöpfe aus dem Wissen der „alten Hasen“

Die zweite Gruppe Menschen, die du in dein Netzwerk aufnehmen solltest, sind Personen, die es bereits geschafft haben. Menschen, die bereits dort angekommen sind, wo du dich selbst eines Tages wiederfinden möchtest. Sie haben auf ihrer Reise eine Vielzahl an Erfahrungen gesammelt, Fehler gemacht und ebenso viele Lehren aus ihnen gezogen. Sie können dir von ihren Stolpersteinen sowie Erfolgsgeschichten erzählen. Nach Unterhaltungen mit ihnen wirst du dich inspiriert fühlen und Neues wagen. Allein aus deinen persönlichen Erfahrungen würdest du niemals an all das Wissen kommen, aus dem du schöpfen kannst, wenn du im Austausch mit Leuten stehst, die sich in der Branche wie in ihrer Jackentasche auskennen. Des weiteren wird dir allein durch die Tatsache, dass sie am Ziel angelangt sind, die Angst davor genommen, dass es vielleicht gar nicht möglich sei, das zu schaffen, was du dir schon so lange erträumst.

Hinweis:

Versandkostenfrei und günstig für die Uni drucken? Hier klicken

Selbstverständlich hat der Aufbau einer persönlichen Beziehung zu diesen Menschen in deinem Netzwerk nicht nur die Vorteile Motivation, Wissen und Faszination zu erfahren. Vor allem können dir diese Menschen, entweder durch ihre eigene Position oder durch ihr persönliches Netzwerk, mehr Türen eröffnen, als du vielleicht denken magst. Immerhin arbeiten sie unter Umständen bereits jahrzehntelang in der Branche. Außerdem wissen sie engagierte junge Menschen zu schätzen. Und was könnte besser sein, als jemanden in seinem Unternehmen einzustellen, dessen Fähigkeiten sowie Charaktereigenschaften sie Vertrauen schenken können. Immerhin kennen sie dich schon so gut. Vor allem in der Medienbranche können Beziehungen für manche Positionen der einzige Weg sein genau die Stelle zu ergattern, von der du schon so lange träumst.

Daher lohnt es sich sogar, wenn du einen Anteil der Zeit, die du sonst ins Lernen stecken würdest, in den Aufbau und die Pflege deiner Kontakte investieren würdest. Denn dort ist sie gut angelegt.

Und wo lerne ich diese Leute kennen?

Ein erster Schritt könnte es sein, an branchenspezifischen Konferenzen und Tagungen teilzunehmen. Was für die Medienbranche die Re:Publica oder die dmexco ist, kann für Architekturstudierende architecureworld und für angehende DesignerInnen die imm cologne sein. Wer später einmal in einem Fachgebiet Fuß fassen möchte, sollte sich einen Überblick über derartige Veranstaltungen sowie die wichtigsten Personen verschaffen. Hast du es geschafft auf derartigen Veranstaltungen tatsächlich Kontakte zu knüpfen, solltest du nicht zu viel Zeit bis zum nächsten Treffen verstreichen lassen. Und dann heißt es: dran bleiben! So bestaunst du die Branche, in der du dir einmal einen Namen machen willst nicht mehr nur von außen, sondern bist bald ein Insider und sicherst dir damit einen Vorteil beim Berufseinstieg!

Folge uns auf: